Magisch – Agra und das Taj Mahal

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Indien

Der Klassiker bei einer Indienreise ist wohl das Taj Mahal. Nach einer Nacht in der Sleeper Class, kam ich früh am Morgen in Agra an. Das Hotel war mit 550 Rupies ein Schnäppchen und von der Dachterrasse aus, hatte man einen prima Blick auf das Taj Mahal.

Auf Erkundungstour im Taj Mahal

Das Taj Mahal ist wirklich so überwältigend wie sein Ruf. Als ich vor dem „Monument der Liebe“ stand, bekam ich eine richtige Gänsehaut. Es wird umrundet von einer sehr gepflegten Gartenanlage, was ja eher untypisch für Indien ist. Von innen fand ich das Mausoleum – übrigens von der 3. Ehefrau von Shah Jahan – weniger spektakulär. Dort dürfen auch keine Fotos gemacht werden.

Auch wenn man meinen sollte, dass die meisten Besucher des Taj Mahals europäische Touristen gewöhnt sein sollten, wurde man auch hier permanent fotografiert und nach Fotos gefragt. Zwei Männer waren leider sehr penetrant und ich mit der Situation leicht überfordert. Sofort kamen Wachmänner und haben geholfen.

Taj Mahal - Agra - IndienDer Eintrittspreis ist mit 750 Rupies (ca. 10 Euro) für indische Verhältnisse nicht gerade billig aber ich finde trotzdem, dass man es mitnehmen sollte. Eine Wasserflasche und Schuhüberzieher sind im Eintrittspreis inbegriffen. Der Vorteil an dem überteuerten Touripreis: Man braucht um ins Mausoleum zu kommen nicht anstehen, sondern darf die Fast Line benutzen. Falls man nicht bereit ist diesen Preis zu zahlen, kann sich zum Fluss beim Taj Mahal fahren lassen. Von dort aus hat man ebenfalls einen recht guten Ausblick habe ich mir sagen lassen.

 

Weitere Impressionen

Tag Mahal - Indien – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Tag Mahal - Indien – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Tag Mahal - Indien – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Von Agra bin ich mit dem Zug weiter nach Delhi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.