Abu Dhabi – Stopover in der Metropole

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Vereinigte Arabische Emirate

Das sehr gepflegte Abu Dhabi war der erste Stopp meiner Weltreise. Auf dem Weg nach Kapstadt hatte ich hier einen Tag Stopover – also genug Zeit um die moderne Stadt in den arabischen Emiraten zu erkunden.

Steht man inmitten der vielen modernen Wolkenkratzer ist es kaum vorstellbar, dass die Stadt vor rund 40 Jahren noch ein kleines Dörfchen war.

Nach 6 Stunden Flug kam ich früh am Morgen in Abu Dhabi an. Vom Flughafen ging es mit einem Shuttle für 3 Dirham (umgerechnet etwa 60 Cent) in die City und mit dem Bus weiter zur Marina Mall, einem riesigen Einkaufszentrum direkt am Meer, mit unzähligen Shops und jeder Menge Essensmöglichkeiten. Von dort aus kann man mit einem Aufzug hoch zu einer Aussichtsplattform eines Restaurants fahren, von wo man eine tolle 360°-Aussicht über Abu Dhabi.

 

Meine Highlights von Abu Dhabi

Emirates Palace

Abu DhabiDas Emirates Palace Hotel, das luxuriösesten Hotel der Stadt. Außerdem gilt es als eines der luxuriösesten Hotels der Welt.

Die Sheikh Zayed Grand Moschee

Abu DhabiDie wunderschöne und prunkvolle Sheikh Zayed Grand Mosque, eine der größten Moscheen der Welt, ist ohne Zweifel eins der schönsten Bauwerke die Abu Dhabi zu bieten hat. Vor allem der Sonnenuntergang hier soll gigantisch sein. Informiere dich vorab über die Öffnungszeiten.

Souks

Vorbei an der Sheikh Zayed Grand Mosque, war mein nächster Stopp bei einem der berühmten Souks in Abu Dhabi. Der war aber nicht sonderlich spektakulär. Ich hatte einen traditionellen Markt mit Gewürzen, Tontöpfen und was weiß ich alles erwartet. Stattdessen gab es Dinge wie Plastikeimer. Nicht sehr traditionell…

Corniche

Abu DhabiDie Corniche, die perfekt gepflegte Strandpromenade, ist perfekt für einen schönen langen Spaziergang am Meer entlang. Viele riesige Hochhäuser im Hintergrund und trotzdem tolles türkises Wasser.

Obwohl Abu Dhabi von der Architektur schon sehr modern ist, ist die Sicht auf die Geschlechterrollen noch sehr traditionell. Frauen sitzen in Bussen vorne, Männer hinten – also getrennt voneinander.

 

Sicherheit

Ich habe Abu Dhabi als sehr sicher empfunden. Angestarrt wird man als europäische Frau aber trotzdem. Hin und wieder wurde ich auch angesprochen und nach gemeinsamen Fotos gefragt. Man sollte sich auf jeden Fall unauffällig kleiden, damit man nicht mehr auffällt als sowieso schon.

Außerdem sollte man sich nicht allzu freizügig kleiden, auch an den Stränden. Auch wenn es bei diesen heißen Temperaturen vielleicht schwerfällt, sollte man auf Trägertops und kurze Hosen unbedingt verzichten.

 

Mein Fazit

Abu Dhabi hat mir super gefallen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Wer die Möglichkeit hat ein bis zwei Tage Stopover in der modernen Metropole zu entbehren, wird sicher nicht entäuscht. Außerdem hat die Stadt auf mich einen sehr sicheren Endruck gemacht. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt unwohl gefühlt. Natürlich zieht man als blonde Frau die Aufmerksam der Männer auf sich und sollte sich nicht wundern, wenn man von pupertierenden Jungs nach einem gemeinsamen Foto gefragt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.