Reisetipps & Planung

Fotoequipment: Meine Kamera und Objektive auf Reisen

Zu den wichtigsten Dingen auf Reisen gehören für mich meine Kamera und ein Notizbuch. Ohne meine Kamera aus dem Haus? Niemals! Ich liebe es Momente festhalten zu können und später damit in Erinnerungen zu schwelgen. Man könnte mich als Foto-Junkie bezeichnen und freue mich natürlich tierisch wenn anderen meine Fotos gefallen.

Natürlich nehme ich nicht immer alle Kameras, Objetive und Utensilien mit, sondern je nachdem was für eine Reise ich mache.

Meine Spiegelreflexkamera: Die Canon 80D

Ich habe recht lange nach einer neuen Spiegelreflexkamera gesucht. Auf Reisen muss eine Kamera vor allem eines sein: Leicht. Das Gewicht war der Hauptpunkt warum ich mich für diese Kamera entschieden habe und sie ist preislich, wenn man sie mit anderen Spiegelreflexkameras vergleicht, auch noch im Rahmen.

Meine Objektive

Auf Reisen habe ich immer mein „Immer-Drauf“-Objektiv dabei, das ich auch fast ausschließlich nutze. Mein Weitwinkelobjektiv nutze ich hauptsächlich für Architektur- oder Innenaufnahmen und ist daher bei Städtereisen immer dabei.

Oft zuhause bleibt mein Zoom-Objektiv. Das packe ich nur ein wenn ich auf Safari oder auf Tierbeobachtung gehe. In Costa Rica oder Afrika ist das Objektiv super um nahe Tieraufnahmen zu bekommen, ansonsten aber einfach zu schwer.

Meine Objektive
„Immer-drauf“-Objektiv: Canon EF-S 18-135mm
Weitwinkel: EF 10-18mm
Zoom-Objektiv: EF 75 – 300mm
Festbrennweite EF 50mm 

Ich habe fast immer einen UV-Filter zum Schutz vor Kratzern auf dem Objektiv. Außerdem habe ich noch einen Polfilter gegen unerwünschte Reflektionen.

Unterwasserkamera

Eine GoPro habe ich mir gekauft, um beim Schnorcheln Fotos und Videos machen zu können. Auch bei Roadtrips habe ich sie schon genutzt.

Fotonachbearbeitung

Ich fotografiere ausschließlich in RAW. Zur Nachbearbeitung der Fotos nutze ich meistens Lightroom oder Aurora HDR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.