Bolivien

La Paz: Tipps für 24 Stunden in der Anden-Metropole

Auf La Paz habe ich mich irgendwie besonders gefreut. Warum kann ich gar nicht so genau sagen. La Paz liegt auf etwa 3600m Höhe und ist damit die höchstgelegene Verwaltungshauptstadt der Welt.

Es ist bereits später Abend, als wir La Paz mit dem Bus von Copacabana aus erreichen. Wir wohnen im zentralen und schön eingerichteten York Vintage Hotel. Die Unterkunft liegt nur wenige hundert Meter vom berühmten Hexenmarkt von La Paz entfernt und so steht unser erstes Ziel für unsere Entdeckungstour am nächsten Morgen schnell fest.

La Paz ist jetzt keine klassische Schönheit aber die Stadt gefällt mir trotzdem auf anhieb. Sie hat Charakter. Ich mag chaotische Gewusel, die Märkte und das Chaos. Am beeindruckendsten finde ich aber die verschneite Bergkette, von der La Paz umgeben ist. Die Straßen sind voll mit Menschen und auf den Straßen scheint dauerhaft Stau zu herrschen und Hupen hier zur Lieblingsbeschäftigung zu gehören.

Du suchst nach Inspirationen wie du deinen Tag ein La Paz gestalten kannst? Hier sind meine Tipps:

La Paz - Bolivien - ipackedmybackpack.de - Reiseblog

Mercado de las Brujas – Der Hexenmarkt

Du wünscht dir viel Geld, Erfolg im Job oder Glück in der Liebe? Kein Problem, auf dem Hexenmarkt in La Paz findet man für fast jedes Problem ein Mittelchen.

Auf den Hexenmarkt, der sich entlang der Calle Santa Cruz befindet, habe ich mich ganz besonders gefreut. Ohne Zweifel ist das Sortiment etwas skurril und gewöhnungsbedürftig. Angeboten werden alle möglichen Zaubertränke für die unterschiedlichsten Dinge (mehr Ausdauer beim Liebesakt, mehr Geld usw.), Heilkräuter, Amulette & Talismane, getrocknete Frösche und besonders populär die getrockneten Lamaföten. Diese werden wohl beim Hausbau in jedes der vier Wände mit eingebaut um Glück zu bringen. Ich habe mir sicherheitshalber etwas Glück in einem kleinen Fläschchen gekauft. Kann ja nicht schaden.

Direkt hinter dem Hexenmarkt befindet sich ein Souvenirmarkt mit einigen kleinen charmanten Läden.

La Paz - Bolivien - ipackedmybackpack.de - Reiseblog
Der Hexenmarkt von La Paz.

La Paz - Bolivien - ipackedmybackpack.de - Reiseblog

Der Plaza Murillo

Trotz Regen ziehen wir weiter und laufen zum Plaza Murillo. Hier befinden sich eine Kathedrale, der ehemalige Regierungspalast und ein neues Regierungsgebäude – ein unglaublich hässlicher Betonklotz mitten zwischen den schönen Kolonialbauten der Altstadt.

La Paz - Bolivien - ipackedmybackpack.de - Reiseblog

Mit der Seilbahn zum Markt in El Alto

Wir laufen weiter zur Haltestelle der Seilbahn und nehmen die Teleferico, die Seilbahn von die La Paz, nach El Alto. Eine Fahrt kostet 3 BOB (Stand März 2019). Die Seilbahn wurde gebaut um das Verkehrsaufkommen in der Stadt zu reduzieren und verbindet Zentrum von La Paz mit dem ärmeren El Alto oberhalb des Tals (auf 4100 Metern). Da eine U-Bahn wegen der Lage hier nicht möglich ist, entschied man sich für die Seilbahn um die Stadtteile auf den Bergen zu erreichen. Von den Gondeln aus hat man einen fantastischen Blick über die Stadt und die umgebenen Berge. Oben in El Alto angekommen merkt spürt man die höhere Lage und ich komme beim Treppen steigen ins schnaufen.

Wir laufen zum riesigen Markt von El Alto, der leider wegen des Regens erst langsam anfängt aufzumachen. Sonntags und Donnerstag ist der Markt wohl riesig.

La Paz - Bolivien - ipackedmybackpack.de - Reiseblog
Von der Seilbahn hat man einen tollen Blick über La Paz. Leider hat es etwas geregnet.
La Paz - Bolivien - ipackedmybackpack.de - Reiseblog
Aussicht über La Paz von El Alto.

Die Gasse Calle Jaen

La Paz - Bolivien - ipackedmybackpack.de - Reiseblog

Die hübsche und farbenfrohe Kolonialgasse Calle Jaen ist die am besten erhaltene koloniale Straße von La Paz und lässt erahnen, wie die Stadt einmal ausgesehen haben muss.

Gefängnis San Pedro

Ebenfalls recht kurios ist das Gefängnis San Pedro, an dem wir auf dem Weg zum Supermarkt vorbeilaufen. Ein Gefängnis mitten in der Innenstadt, das von den Gefangenen selbst verwaltet wird. Wer Geld hat bekommt hier eine verhältnismäßig gute Wohnung. Wer nichts hat bekommt auch nichts. Auch die Frauen und Kinder dürfen hier mit wohnen. Draußen sieht man Wachmänner und ab und zu geht eine der Ehefrauen herein. Sonst sieht man nichts.

Direkt in der Nähe befindet sich auch ein recht großer Supermarkt – Ketal.

 

Was es sonst noch zu wissen gibt…

Unterkunft

Das Zimmer ist schön und mit einer guten Matratze. Das kleine Bad liegt leider außerhalb. Für zwei Nächte bezahlen wir etwa 450Bob

Vegetarisch Essen in La Paz

The Local Dish

Das Local Dish wurde zu unserem Stamm-Resraurant in La Paz. Es gibt ein Menü mit Suppe und Hauptgang (Quinoarisotto) für 29 BOB). Super lecker!

The Carrot Cake

Das The Carrot Cake befindet in der nähe des Hexenmarkts. Es gibt guten Kaffee und Mega-Pancakes mit hausgemachter Erdnussbutter (für 24 BOB).

Das Café Alexander ist eine Kaffeekette in Bolivien. Hier gibt es guten Kaffee, Gepäck und Quesadillas. In der Nähe des Plaza Murillo befindet sich zum Beispiel eine Filiale.

An- und Abreise

Der Flughafen von La Paz befindet sich in El Alto. Taxis dorthin haben einen Festpreis und kosten 70 BOB.

Sicherheit

La Paz hat einen ziemlich schlechte Ruf was Kriminalität betrifft. Ich will es jetzt nicht herunterspielen aber ich habe mich relativ sicher gefühlt. Ich hatte allerdings auch Sicherheitshalber nie Wertsachen dabei und man sollte natürlich die üblichen Regeln beachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.