Aitutaki (Cook Islands): Der wohl schönste Ort der Welt

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Cook Islands

Nur 40 Minuten Flug von Rarotonga entfernt, ist die wahrscheinlich schönste Insel der Welt – Aitutaki. Wenn ich Freunden und Kollegen von meinen Plänen nach Aitutaki zu reisen erzählt habe, erntete ich nur fragende Gesichter, denn der breiten Masse ist das Südseeparadies zum Glück noch nicht bekannt.

Erfahren habe ich von der Existenz und der Schönheit der Insel von anderen Backpackern und Langzeitreisenden, die mir mit strahlenden sehnsüchtigen Augen von diesem Paradies erzählt haben. Und jetzt weiß ich auch warum: Aitutaki ist ein wahrgewordener Traum. So schön, dass es fast unmöglich ist diese Schönheit in Worte zu fassen, denn keine Beschreibung könnte der unfassbar schönen Insel gerecht werden.

Aitutaki - Cook Islands
Flug über Aitutaki

Aitutaki ist ein sogenanntes gekipptes Atoll und etwa 45min Flug von Rarotonga entfernt. Die meisten Traveller besuchen die Insel im Rahmen einer Tagestour von AirRarotonga oder buchen nur den Flug und suchen sich auf der Insel eine der wenigen bezahlbaren Unterkünfte. Mit einem großen Lächeln werden wir an Bord der kleinen Propellermaschine von Air Rarotonga begrüßt. Schon der Anflug auf das kleine Aitutaki, mit dem kleinsten Flugzeug in dem ich je geflogen bin, ist atemberaubend und an dem winzigen Frlughafen wird man mit traditioneller Musik und Blumenkränzen begrüßt.

Die Lebensfreude der Menschen hier auf Aitutaki ist einzigartig. Alle lachen und singen miteinander, sind unheimlich hilfsbereit und Frauen tragen schöne Blumen im Haar. In Aitutakis Hauptstadt Arutanga gibt es ein paar kleine Läden und Supermärkte.

Aitutaki – zu schön um wahr zu sein

Angekommen, komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus. So schönes strahlendes türkises Wasser habe ich noch nie gesehen. Beste Möglichkeit Aitutaki zu erkunden ist mit einer Lagunentour, bei der wir verschiedene Motus (Inseln eines Atolls) anfahren. Die meisten Inseln sind so klein, dass man sie innerhalb weniger Minuten durchqueren kann.

Aitutaki - - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Teil der Bootstour ist auch ein Schnorchelstopp, mitten im nirgendwo. Es ist so gigantisch, unter der Wasseroberfläche tummeln sich die buntesten Fische und einige davon echt riesig. Hättest du gewusst, dass Fische Kokosnüsse fressen? Die Bootscrew füttert die Fische mit Kokosnüssen und die Fische stehen total darauf.

Aitutaki - - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
Aitutaki - - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Mit dem Boot fahren wir weiter nach One Foot Island – einem traumhaftschönen Motus der Aitutaki-Lagune. Eine traumhaftschöne Insel, die man in etwa 20 Minuten umrunden kann. Leider fehlen mir einfach die passenden Worte, um diese Schönheit angemessen zu beschreiben. Jede Beschreibung würde der Insel einfach nicht gerecht werden.

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Den hübschesten Reisepassstempel überhaupt kann man sich beim inseleigenen Post office (für 2 NZD) abholen. Zum Glück wusste ich das und hab meinen Reisepass dabei.

Nach etwa einer Stunde im Robinson Crusoe Idyll geht es mit dem Boot zurück in Richtung Hauptinsel, von wo wir zum Flughafen gebracht und zurück nach Rarotonga geflogen sind. Der Hammer sind unsere Rückflugtickets am Abend – handgeschriebene Boarding Tickets!

 

Mein Fazit von Aitutaki

Mit 489NZD war der Trip mit Air Rarotonga zwar nicht gerade billig aber es war alles perfekt organisiert und die Tour beinhaltete alles, was man auf Aitutaki gesehen und gemacht haben muss, inkl. einem leckeren polynesischem Barbecue.

Rarotonga und Aitutaki sind vollkommen unterschiedlich. Viele Reisende lassen sich von den hohen Flugkosten abschrecken und bleiben nur auf Rarotonga. Macht das nicht! Der Trip mit Air Rarotonga nach Aitutaki war mit 489 NZD (für Transport, Flüge und Lagunentour) alles andere als ein Schnäppchen aber ich hätte es für nichts lieber ausgeben wollen. Außerdem war alles perfekt organisiert und die Tour beinhaltete alles, was man auf Aitutaki gesehen und gemacht haben muss, inkl. einem leckeren polynesischen Barbecue.

 

Weitere Impressionen

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog

Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
One Foot Island
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
One Foot Island
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
One Foot Island
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
One Foot Island
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
Schnorcheln in der Lagune von Aitutaki.
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
Schnorcheln in der Lagune von Aitutaki.
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
Schnorcheln in der Lagune von Aitutaki.
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
Schnorcheln in der Lagune von Aitutaki.
Aitutaki - Cook Islands – Ipackedmybackpack.de Reiseblog
Schnorcheln in der Lagune von Aitutaki.

Warst du auch schon mal auf Aitutaki? Warst du auch so fasziniert? Ich würde mich freuen von deinen Eindrücken zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.